> Startseite > Bauen und Wohnen > Breitbandinitiative > Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen zur Breitbandinitiative Wolfsheim

Fragen:

  1. Wie kann ich feststellen welche Geschwindigkeit mein momentaner Anschluß hat?
  2. Für welche Geschwindigkeit soll ich mich in der Umfrage entscheiden?
  3. Bin ich verpflichtet einen Anschluß gemäß den in der Umfrage geäußerten Wünschen abzunehmen bzw. in Auftrag zu geben?
  4. Warum soll ich meinen Namen und die Straße im Umfragebogen angeben?
  5. Warum findet diese Umfrage denn überhaupt statt?
  6. Muß denn jeder Wolfsheimer bei der Umfrage teilnehmen?
  7. Ich weiß nicht wie ich die Fragen im Umfragebogen beantworten soll. Wer kann mir helfen?
  8. Bekomme ich denn auch die von mir in der Umfrage ausgewählte Geschwindigkeit?

Antworten:

1. Wie kann ich feststellen welche Geschwindigkeit mein momentaner Anschluß hat?
Handelt es sich um einen DSL Anschluß, öffnen Sie bitte die Webseite www.dsl.t-online.de und klicken DSL-Check Hier prüfen im rechten oberen Bereich der Webseite. Anhand Ihrer Telefonnummer erfahren Sie welche Geschwindigkeit bei Ihrem Anschluß unterstützt wird.

Beispiel der Anzeige:
An Ihrem Anschluss ist DSL mit
384 kbit/s verfügbar:
Bis zu 6x schneller als ISDN!

Diese Angabe sollten Sie auch auf dem Umfragebogen ankreuzen. Alternativ können Sie auch eine Geschwindigkeitsmessung auf folgender Webseite durchführen: www.speedtest.net
Es erscheint eine Art Weltkarte mit einer Schaltfläche im oberen Mittel Begin Test. Wenn Sie auf die Schaltfläche mit der Maus klicken wird ein Download und Upload Geschwindigkeitstest ausgeführt und das Ergebnis in Mega Bit / s (Mb/s) angezeigt. Sie können auch die angezeigten Werte auf dem Umfrageformular angeben.

2. Für welche Geschwindigkeit soll ich mich in der Umfrage entscheiden?
Die Antwort auf diese Frage ist nicht einfach zu geben. Ob jemand die Wartezeit von einer Anforderung einer Webseite bis zur Antwort als lang oder kurz empfindet ist subjektiv. Bei normalen Webseiten ohne hochauflösende Graphiken bzw. Bildern wird ein 1000 kbit/s oder 2000 kbit/s Anschluß wahrscheinlich genügen. Allerdings bieten mittlerweile auch sehr viele Internet Anbieter auch die Möglichkeit an über das Internet zu telefonieren. Hier kann man sich unter Umständen einen Festanschluß und somit Geld sparen. Wenn Sie allerdings Internet Telefonie betreiben möchten und gleichzeitig Surfen, dann sollte ihr Anschluß mindestens 2000 kbit/s unterstützen. Höhere Bandbreiten werden erforderlich wenn Sie beispielsweise YouTube Video Clips oder sogar komplette Videos oder hochauflösende Bilder herunterladen möchten. Dann sollte der Anschluß 3000 kbit/s oder sogar 6000 kbit/s unterstützen. Bei Internet TV (Fernsehen über das Internet) sollten Sie bereits über einen 16000 kbit/s Anschluß verfügen. Beispielsweise bietet die Telekom erst ab 16000 kbit/s ihr Entertain Paket (Internet TV) an. Einen solchen Anschluß sollten Sie auch haben, wenn Sie mittlere bis größere Datenmengen regelmäßig herunter- oder auch hochladen. Da es sich beim normalen DSL um ein sogenanntes ADSL (Asynchronous Digital Subscriber Link) handelt, ist die Download Geschwindigkeit um ein vielfaches höher als die Upload Geschwindigkeit. Verschicken Sie nun viele größere Dateien oder laden viele Bilder ins Netz, dann sollte ihr Anschluß auch höhere Geschwindigkeiten unterstützen. Für Gewerbebetriebe und die meisten Personen, die von zuhause aus arbeiten (Heimarbeitsplatz) sollte der Anschluß wenigstens 16000 kbit/s haben. Beim Versenden bzw. Empfangen von großen Datenmengen stellen Geschwindigkeiten von 25000 kbit/s oder 50000 kbit/s ein angenehmes Arbeiten zur Verfügung. Die zuvor gemachten Angaben gehen davon aus, daß der Anschluß ein vernünftiges und schnelles Arbeiten ermöglicht. Selbstverständlich können viele Dienste auch mit geringeren Geschwindigkeiten durchgeführt werden, dann aber meist mit langen Wartezeiten, Ruckeln beim Anschauen von Video Clips, u.s.w.

3. Bin ich verpflichtet einen Anschluß gemäß den in der Umfrage geäußerten Wünschen abzunehmen bzw. in Auftrag zu geben?
Nein, auf keinen Fall. Die Umfrage im Rahmen der Breitbandinitiative Wolfsheim dient lediglich zur Bedarfsermittlung. Um mit Anbietern über Anschlußmöglichkeiten zu verhandeln bzw. öffentliche Fördermaßnahmen zu beantragen ist eine Bedarfsermittlung Voraussetzung. Allerdings sollten die von Ihnen gemachten Angaben auch die Realität widerspiegeln. D.h. wenn Sie nur Surfen möchten ohne Videos anzuschauen oder größere Datenmengen herunterzuladen, dann sollten Sie nicht eine gewünschte Geschwindigkeit von 16000 kbit/s auswählen. Auf der anderen Seite sollten Sie bei der Beantwortung der Fragen allerdings auch nicht nur an Heute denken. Versuchen Sie auch vorausschauend zu denken und eventuelle Anforderungen von Morgen mit in die Beantwortung mit einzubeziehen.

4. Warum soll ich meinen Namen und die Straße im Umfragebogen angeben?
Um einen genauen Überblick über die erforderlichen Geschwindigkeiten in den einzelnen Straßenzügen zu bekommen, benötigen wir mindestens die Straße und Hausnummer. Sollten wir bei Unklarheiten noch Rückfragen haben, dann hilft uns natürlich der Name weiter, damit wir mit Ihnen Rücksprache nehmen können. Namen und Adressen werden ausschließlich im Arbeitskreis Breitbandinitiative Wolfsheim verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Nach Beendigung des Projektes werden die Fragebögen vernichtet.

5. Warum findet diese Umfrage denn überhaupt statt?
Die Bundesrepublik Deutschland sowie das Land Rheinland-Pfalz haben ebenfalls eine Breitbandinitiative ins Leben gerufen, die den Ausbau von schnelleren Breitbandanschlüssen fördern und voran treiben soll. Um einen Förderantrag zu stellen sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Einer dieser Voraussetzungen ist eine Bedarfsermittlung, welche durch eine Bürgerbefragung anhand einer Umfrage erstellt werden kann. Weiterhin sind die Ergebnisse der Bedarfsermittlung für Internet Anbieter notwendig, um eine Rentabilitätsberechnung und Kostenermittlung durchführen zu können.

6. Muß denn jeder Wolfsheimer bei der Umfrage teilnehmen?
Von Muß kann keine Rede sein, ABER...
Jede Wolfsheimer Mitbürgerin, jeder Wolfsheimer Mitbürger und Gewerbetreibende sollten an der Umfrage teilnehmen sofern sie einen schnellen Internet Zugang benötigen bzw. wünschen. Jede Antwort und jeder Anschlußwunsch kann darüber entscheiden, ob und mit welchen Geschwindigkeiten Wolfsheim eine Verbesserung der Internetanbindung erfährt.

7. Ich weiß nicht wie ich die Fragen im Umfragebogen beantworten soll. Wer kann mir helfen?
Sollten Sie nicht wissen was mit einer Frage gemeint ist, Sie nicht wissen welchen Anschluß Sie momentan haben, oder andere Unklarheiten herrschen, dann senden Sie Ihre Frage per e-mail an breitband@wolfsheim-rheinhessen.de oder rufen Sie einfach einen der Mitglieder des Arbeitskreises an. Die Mitglieder sind:
  • Thomas Barlen, Zum Tal 4, Tel. 205917
  • Ralf Bernhard, Schubertstraße 18, Tel. 1471
  • Steffen Blaß, Schillerstraße 7, Tel. 205751
  • Georg Eitel, mittlerweile Verzogen

8. Bekomme ich denn auch die von mir in der Umfrage ausgewählte Geschwindigkeit?
Eine Antwort auf diese Frage kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gegeben werden. Aufgrund der Ergebnisse der Bedarfsermittlung und den Konditionen der einzelnen Anbietern kann eine Garantie nicht gegeben werden. Sobald der Arbeitskreis nähere Informationen hat, werden Sie über die Homepage www.wolfsheim-rheinhessen.de informiert. Weiterhin werden Sie bei wichtigen Informationen über Bürgerinformationsveranstaltungen informiert.
Counter Zuletzt geändert: Mo, 15. Mai 2017 21:36:34