> Startseite > Bauen und Wohnen > Breitbandinitiative

breitbandBreitbandinitiative Wolfsheim


Ein Zugang zum Internet stellt heutzutage, wie ein Telefonanschluß auch, einen Dienst zur Verfügung, der aus unserem täglichen Leben kaum mehr weg zu denken ist. Sei es die Recherche unserer Kinder für ihre Hausaufgaben, die Überweisung per Online Banking, e-mail, das Anschauen von Video Clips, das Bilden sozialer Netzwerke (z.B. XING, Facebook, etc.) oder die Verbindung zur Firma von einem Heimarbeitsplatz, all diese Dienste erfordern eine schnelle und zuverlässige Verbindung zum Internet. In den vergangenen Jahren wurden viele Dienste über das Internet zur Verfügung gestellt, die immer schnellere Verbindungsgeschwindigkeiten erfordern. Wer hätte sich vor Jahren vorstellen können, eine verpasste Fernsehsendung später im Internet anschauen zu können. Dieser Trend ist noch nicht zu Ende und wird sich in Zukunft noch verstärken.

Im Jahr 2010 satnd für die Anbindung der Haushalte in Wolfsheim an das Internet größtenteils nur Geschwindigkeiten von 384 kbit/s bzw. 768 kbit/s zur Verfügung. Dieses Angebot gab den Bürgern und Gewerbebetrieben jedoch nicht oder nur äußerst eingeschränkt die Möglichkeit die angebotenen Dienste in Anspruch zu nehmen.

Deshalb hat der Gemeinderat ein Projekt zur Verbesserung der Breitbandanbindung an das Internet ins Leben gerufen und den Arbeitskreis Breitbandinitiative dieses voran zu treiben.
Erreichbar ist der Arbeitskreis via e-mail über >Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.<

Diese Seite bietet eine Übersicht zu den ergriffenen Maßnahmen.

März 2015 VDSL-Kapazitäten umfassend ausgebaut. In der Vergangenheit hat die Schaffung von neuen VDSL-Kapazitäten ein bereits vorab nachgewiesenes, entsprechend grosses Interesse vorrausgesetzt.
Nun hat die Telekom die Kapazitäten umfangreich ausgebaut, so dass Interessenten ein Zugang ohne weitere Schritte zur Verfügung stehen sollte.

29.08.2012 Ausbau abgeschlossen. In einer gut besuchten Informationsveranstaltung informierte die Deutsche Telekom und deren Vertriebspartner Syto über den Ausbau der schnellen Breitbandanbindung, die neu errichtete Infrastruktur und mögliche Tarife. In regen Diskussionen wurden Anfragen vieler Bürgerinnen und Bürger beantwortet.
Die neuen Verbindungen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 16000 kbit/s können ab 20. September 2012 gebucht werden. Die Freischaltung erfolgt dann innerhalb von zwei Wochen.
Wie die Telekom mitteilte, können Wolfsheimer Bürger auch in den Genuß von Geschwindigkeiten bis zu 50000 kbit/s durch einen VDSL Anschluß gelangen. Da hierzu weitere Technikkomponenten notwendig sind, ist eine entsprechende Anzahl Haushalte notwendig, um die Investition zu tätigen.
Konkret bedeutet dies, daß ein entsprechender Einschub in der Verteilung in Wolfsheim bis zu 24 Haushalte mit VDSL versorgen kann. Die Telekom schlug vor, eine entsprechende Liste mit Namen von Bürgern zur Verfügung zu stellen, die an einem VDSL Anschluß interessiert sind. Bei einem Telekom Tarif würde der VDSL Anschluß 5 Euro mehr kosten, als ein Anschluß bis 16000 kbit/s.
Es müssen mindestens 24 Interessenten zusammen kommen, damit VDSL zur Verfügung gestellt wird. Selbstverständlich dürfen es auch gerne mehr sein.

Aufruf
Wer Interesse an einem VDSL Anschluß hat, möchte bitte bis zum 20. September 2012 eine e-mail an >Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.< mit folgenden Angaben schicken:
  • Vor- und Zuname
  • Straße, Hausnummer
  • PLZ, Ort
  • Telefonnummer
  • e-mail Adresse
Die Angaben werden dann gesammelt an die Telekom weitergeleitet.

Januar 2012 Der Ausbau beginnt! Ab der Kalenderwoche 5 werden insgesammt 1.700 Meter Leerrohr und Glasfaserkabel zur Anbindung des Hauptverteilers verlegt.

24.05.2011 Es ist geschafft! Mit Datum vom 17.05.2011 ist am 24.05.2011 die Bewilligung der Förderung zum Ausbau der Breitbandversorgung eingetroffen.
Europäische Union Dieses Angebot wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms PAUL unter Beteiligung der Europäischen Union, der Bundes im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) und dem Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, durhcgeführt.
EUROPÄISCHE UNION
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete
Rheinland-Pfalz Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Mai 2011 Leider liegt bisher kein Förderbescheid der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier vor.
Nachdem es aber einige Rückfragen gab und die Anforderung von weiteren Unterlagen erfolgt ist, sind alle Beteiligten zuversichtlich zeitnah diesen zu erhalten.

29.10.2010 Der Zuwendungsantrag ist heute zur Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier abgesandt worden.
Sobald der Förderbescheid vorliegt kann der Auftrag erteilt werden.

19.10.2010 In der Sitzung des Ortsgemeinderates wurde der Deutschen Telekom GmbH der Zuschlag erteilt. Als nächstes wird der Zuwendungsantrag bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier eingereicht. Der von der Ortsgemeinde zu tragende kommunale Eigenanteil wird im Haushalt 2011 eingestellt.

20.09.2010 Auf die öffentliche Ausschreibung liegen zum Submissionstermin 20. September 2010, 11:00 Uhr zwei Angebote vor. Beide Angebote weisen einen Zuschussbedarf aus.
Nun erfolgt eine Auswertung um einen Beschlussvorschlag für den Ortsgemeinderat vorzubereiten.

22.08.2010 Nach Rücksprache mit der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) ist nun die öffentliche Ausschreibung erfolgt.
Die Ausschreibung kann hier heruntergeladen werden oder alternativ auf der Markterkundungsplattform des Landes Rheinland-Pfalz eingesehen werden
Eckdaten:
Ausschreibungsbeginn: 20 August
Angebotsende: 20 September, 11:00 Uhr
Bindefristende: 15 November

14.05.2010 Alle notwendingen Unterlagen, die für die öffentliche Ausschreibung, die nur von der Verbandsgemeindeverwaltung durchgeführt werden darf, wurden der Verwaltung in einem Gespräch übergeben.

26.04.2010 Das Interessebekundungsverfahren ist beendet und ein Unternehmen hat sein Interesse bekundet, einen Ausbau der Breitbandinfrastruktur vorzunehmen. Der nächste Schritt ist nun die öffentliche Ausschreibung, die vom Arbeitskreis vorbereitet wurde.

22.04.2010 Es fand ein Treffen des Arbeitskreises und des Ortsbürgermeisters mit einem namenhaften Anbieter statt, der sein Interesse an einem Ausbau bekundet hat. Die vorgeschlagene Lösung würde allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern eine Anschlußgeschwindigkeit zwischen 9.000 und 16.000 kbit/s ermöglichen. Allerdings wäre von der Gemeinde ein Teil der Ausbaukosten zu tragen, die aber durch Fördermaßnahmen teilweise gedeckt werden könnten.

24.03.2010 Das notwendige Interessebekundungsverfahren wurde eingeleitet und veröffentlicht. Ende des Verfahrens ist der 26. April 2010.

23.03.2010 Die Bedarfsermittlung ist nun abgeschlossen und insgesamt sind 161 Rückmeldungen eingegangen. Über 60% der Teilnehmer sind an einem Anschluß mit einer Geschwindigkeit von 16.000 kbit/s oder schneller interessiert.

14.03.2010 Bisher sind schon eine große Menge an Fragebögen eingegangen. Um die Umfrage jedoch noch attraktiver für mögliche Anbieter zu machen haben wir uns entschlossen weiterhin und bis zum 21.03.2010 Fragebögen entgegen zu nehmen.
Dies ist natürlich auch per eMail an >Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.< möglich.

24.02.2010 Um das Ausfüllen des Fragebogen zur Bedarfsermittlung zu erleichtern wurde eine Liste der am häufigsten gestellten Fragen zusammengestellt

21.02.2010 Zunächst gilt es den konkreten Bedarf durch eine Befragung zu klären.
Hierzu wird ein Fragebogen zur Bedarfsermittlung an alle Haushalte verteilt. Eine digitale Version steht zusätzlich hier zur Verfügung.

Bitte füllen Sie diesen Fragebogen bis spätestens 14. März 2010 aus und geben diesen bei einem der Mitglieder des Arbeitskreises ab.

10.02.2010 Der Gemeinderat beauftragt den Arbeitskreis Breitbandinitiative mit dem Vorantreiben der Verbesserung der Internetanbindung der Ortsgemeinde Wolfsheim.

Mitglieder des Arbeitskreises sind:
  • Thomas Barlen
  • Ralf Bernhard
  • Steffen Blaß
  • Georg Eitel
Counter Zuletzt geändert: Mo, 15. Mai 2017 21:36:34